Zusammenfassung: Romilda/ Juli

Nach einem längeren Aufenthalt im St. Mungos, aufgrund eines Unfalls in Zaubertränke, kehrt Romilda nach Hogwarts zurück. Anfangs fühlt sie sich sehr unsicher, da ihr sehr viel ihrer Erinnerung fehlt, doch nach und nach gewöhnt sie sich wieder ein. In Luna und Lavender findet sie sehr schnell zwei gute Freundinnen und zusammen mit Luna begibt sie sich auf Jungs- Suche. Eines Abends trifft sie auf Eddie und kommt auch mit ihm zusammen, während sich zwischen Luna und Ron was anbahnt. Zusammen mit Luna hat sie jedoch schon einiges Angestellt. Als erstes begaben sich beide auf die Suche nach der Krake im See, wurden aber letzten Endes von den Meermenschen wieder an die Oberfläche gebraucht wo eine aufgebrachte Professor McGonigall wartete und beide zu Strafarbeit am nächsten Tag verdonnerte. Romy und Luna denken sich nicht viel dabei als sie den Abend gemeinsam mit einem Butterbier und einem Feuerwisky ausklingen lassen, was Romy am nächsten Tag bereut, da es Luna nicht sehr gut geht. Zusammen schleppen sie sich dann doch zur Strafarbeit. Als erstes hieß es in der Bibliothek zu helfen, dann das Pokalzimmer zu reinigen und schließlich noch Myrthes Klo. Als sie mit allem fertig sind und sich bei McGonniagall abmelden, fängt Luna eine Diskussion an, wird jedoch von Romy aus dem Büro gezogen.
Das nächste Abenteuer unternehmen sie zusammen mit Owen, einem Hufflepuff der den beiden im Pokalzimmer geholfen hatte. Ein kleines Feuerwerk in Hogsmead fanden die beiden eine gute Idee, das sie dabei den schlaf der Anwohner störten war ihnen ziemlich egal.
Als Romy mit Blaise spricht erfährt sie nur Bruchstückhaft etwas über ihre Vergangenheit, doch letzten Endes findet sie es so sogar besser.




Gratis bloggen bei
myblog.de